Mini Cooper auch auf Bridgestone-RFT-Reifen

Das kompakte Lifestyle-Mobil Mini Cooper, das von BMW 2001 erfolgreich reaktiviert wurde, erfährt auch in diesem Jahr ein Facelift. Doch nicht nur „oben“, auch „unten“ herum wird der Mini modernisiert, so wird er in bestimmten Größen auf Runflat-Reifen (RFT) von Bridgestone stehen.

Die bayerisch-britische Kooperation stattet die 18-Zoll-Größen der Räder künftig serienmäßig mit Runflat-Reifen von Bridgestone mit dem Profil RE 050A RFT aus. BMW folgt damit der eigenen Entscheidung für Reifen mit Notlaufeigenschaften bei allen neuen Modellen.

Die Bereifung des Mini stellt ein weiteres Beispiel der Zusammenarbeit zwischen der BMW Group und Bridgestone dar, die sich vor allem durch die Entwicklung von Notlaufsystemen in den vergangenen Jahren intensiviert hat. Nachdem der legendäre Z8 ausschließlich auf den gemeinsam entwickelten RFT-Reifen von Bridgestone stand, fahren jetzt Z4, 1er, 3er, 5er, 6er und 7er Reihe auf jeweils abgestimmten Runflat-Reifen des Unternehmens. Der Mini ist der erste Kleinwagen, auf dem die RFT-Technologie von Bridgestone zum Einsatz kommen wird.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.