Michelin-Stand auf der IAA im Zeichen der „Durable Technologies“

Das Unvereinbare zusammenbringen, auf den ersten Blick gegensätzliche Leistungen zu verbinden, gegenläufige Eigenschaften zusammenführen. Genau darum geht es bei den Innovationen von Michelin, als Gipfelpunkt dieser Bemühung um Innovation will Michelin mit den so genannten „Durable Technologies“ eine neue Ära in der Welt des Nutzfahrzeugreifens einleiten und hatte den Messestand auf der Nutzfahrzeug-IAA auch sehr weitgehend diesem Thema gewidmet: ein Paket neuer Technologien und Entwicklungsmöglichkeiten, die die herkömmliche Lkw-Reifentechnik revolutionieren soll.

Gewissermaßen als Vorreiter wurde der X One XDN 2 Grip als erster Reifen mit sämtlichen Neuheiten von Durable Technologies ausgestattet. Er verfügt über ein völlig neues Profil, für das „Wassertropfen“- und doppelt gewellte Lamellen kombiniert wurden. Dazu kommt eine völlig neue Reifenarchitektur, die auf der Infinicoil-Technik basiert. Zusammen oder als einzelne Bausteine ermöglichen diese patentierten Neuentwicklungen unter der Bezeichnung Durable Technologies die Entwicklung völlig neuer Reifengenerationen. Dank dieser Technologien seien bei Laufleistung, Haftung, Gewicht sowie Tragfähigkeit des Reifens Leistungsfortschritte erzielt worden, die bis zu 50 Prozent über dem liegen sollen, was traditionelle Reifentechnik bietet, so der Reifenhersteller.

Sechs neue Produkte aus dem Michelin-Lkw-Programm, die auf der IAA in Hannover vorgestellt wurden, gehören bereits zur „Familie Durable Technologies“: X One MaxiTrailer, Michelin X Energy 315/60 R 22.5 XF (7,5 Tonnen), X Coach XD, X InCity XZU 3, X One XDN 2 Grip und der XDN 2 Grip (vorgestellt bereits im Herbst 2005 in der NEUE REIFENZEITUNG, neue Größe 295/80 R 22.5 für diesen Reifen). Parallel erweitert Michelin sein Runderneuerungsprogramm Remix, das ab Ende des Jahres von den Vorteilen von Durable Technologies profitieren soll.

X One MaxiTrailer

Der X One MaxiTrailer ist der erste Reifen, der auf der Grundlage von Durable Technologies speziell für Anhänger entwickelt wurde. Im Vergleich zu herkömmlichen Produkten biete er eine bis zu 50 Prozent längere Laufleistung (gegenüber einem herkömmlichen Reifen der Größe 385/65 R 22.5), verspricht Michelin. Außerdem überzeuge der 455/45 R 22.5 durch seine Vielseitigkeit: Er spiele seine Stärken auf Landstraßen ebenso aus wie auf der Autobahn und eignet sich für Anhänger mit normalem oder großem Ladevolumen.

Seine Haltbarkeit verdankt der neue Reifen der Infinicoil-Architektur, die für einen gleichmäßigen Abrieb sorgt und damit die Lebensdauer des Reifens verlängert. Darüber hinaus weist der Reifen einen ähnlichen Rollwiderstand wie die Größen 385/65 R 22.5 XTE 2 oder 445/45 R 19.5 XTA 2 Energy auf. Wie alle Lkw-Reifen kann er gemäß dem Remix-Verfahren runderneuert werden.

X Energy 315/60 R 22.5 XF (7,5 Tonnen) für Lenkachsen

Mit dem X Energy 315/60 R 22.5 XF bietet Michelin jetzt auch den ersten Reifen speziell für Lenkachsen an, der über die Durable Technologies verfügt. Die Reifengröße ist nicht neu im Michelin-Programm, sie wird hauptsächlich für Autotransporter eingesetzt. Wegen ihrer begrenzten Tragfähigkeit gab es bisher allerdings immer Einschränkungen, wenn diese Reifen auf der Lenkachse montiert wurden: Es musste beispielsweise auf eine optimale Verteilung der aufgeladenen Autos geachtet werden, um eine Überlastung der Vorderachse zu vermeiden.

Dieses Problem konnte gelöst werden: Bei gleicher Reifengröße (315/60 R 22.5) gestattet die Infinicoil-Architektur dank ihres besonders robusten Aufbaus eine um 400 Kilogramm höhere Tragfähigkeit pro Achse. Das Reifenmodell ist entsprechend haltbarer als ein herkömmlicher Reifen und bietet bei gleicher Lebensdauer eine höhere Tragfähigkeit. Der Fuhrunternehmer erzielt damit mehr Produktivität und erhöht gleichzeitig die Sicherheit. Darüber hinaus hilft der neue Reifen, Energie zu sparen und den Schadstoffausstoß zu verringern. Der um sieben Prozent niedrigere Rollwiderstand des X Energy 315/60 R 22.5 XF senkt zusätzlich den Kraftstoffverbrauch damit auch die Kohlendioxid-Emissionen des Lkws. Ferner: Der X Energy 315/60 R 22.5 XF bietet eine fünf Prozent bessere Fahrbahnhaftung als sein Vorgängermodell.

X Coach XD für die Antriebsachse von Bussen

Der X Coach XD wurde speziell für die Antriebsachse von Bussen entwickelt und dient als Allwetterreifen das ganze Jahr. Dank der doppelt gewellten Lamellen zeichne er sich – so der Anbieter – durch ausgezeichnete Haftung bei allen Witterungsverhältnissen aus. Die Gummistollen würden den Asphalt sehr einheitlich angreifen und damit eine gleichmäßige Abnutzung der gesamten Lauffläche bewirken. Deshalb erreich der X Coach eine um 20 Prozent höhere Laufleistung als sein Vorgänger XDA 4.

Die Lamellenanordnung und das speziell für die schnelle Ableitung von Wasser und Schneematsch entwickelte Reifenprofil verbessern die Haftung auch bei feuchten Fahrbahnbedingungen um bis zu 15 Prozent. Die bis auf den Profilboden geschnittenen Lamellen gewährleisten, so Michelin, weitere Vorteile: Auch wenn das Profil schon zu rund zwei Dritteln abgefahren ist, biete der Reifen auf verschneiter oder vereister Fahrbahn noch bis zu 15 Prozent und bei nasser oder rutschiger Fahrbahn bis zu zehn Prozent mehr Haftung.

X InCity 275/70 R 22.5 XZU 3

Der innerstädtische Verkehr stellt an die Reifen besonders hohe Anforderungen: Häufiges Beschleunigen und starkes Bremsen, schlechte Straßenbeläge, Scheuern an Bordsteinen, kurvenreiche und teils abschüssige Strecken gehören zu den alltäglichen Belastungen während der gesamten Lebensdauer. Der X InCity 275/70 R 22.5 XZU 3 ist über die volle Profiltiefe mit doppelt gewellten Lamellen ausgestattet und profitiert ebenfalls von den Vorteilen der Durable Technologies. Das spezielle Profil garantiere, heißt es, bei allen Wetterbedingungen Haftung und eine lange Laufleistung des Reifens (15 Prozent höher als beim Vorgänger XZU+). Darüber hinaus überzeuge der X InCity 275/70 R 22.5 XZU 3 mit seiner anspruchsvollen Konstruktion, die speziell auf die Anforderungen des Stadtverkehrs abgestimmt wurde. So ist beispielsweise die Karkasse durch verstärkte Flanken, ein Flankenschutzband und die spezielle Gummimischung besonders geschützt. Diese Maßnahmen schützen den Reifen besonders gut bei gefährlichen Bordsteinkontakten.

Dieser Reifen ist prädestiniert, die Betriebskosten und die Sicherheit im öffentlichen Personennahverkehr zu verringern. An den Flanken des Michelin X InCity 275/70 R 22.5 XZU 3 sind spezielle Verschleißanzeiger integriert. Diese Indikatoren signalisieren, wann ein Reifen ausgewechselt werden muss, und helfen, den Tauschzeitpunkt optimal zu wählen.

X One XDN 2 Grip

Michelins X One XDN 2 Grip kombinierte als erster Lkw-Reifen sämtliche Vorteile der Durable Technologies: Er vereint das – etwas plakativ ausgedrückt – „sich selbst erneuernde Profil“ mit der InfiniCoil-Architektur. Der in der Größe 495/45 R 22.5 erhältliche Superbreitreifen wurde für die Antriebsachse von Lkw entwickelt und ersetzt die herkömmliche Zwillingsbereifung durch einen Einzelreifen. Waren bisher vier Reifen auf der Antriebsachse erforderlich, so genügen mit dem X One zwei Reifen. Mit Hilfe der InfiniCoil-Architektur wird das Eigengewicht pro Achse um 130 Kilogramm gesenkt und gleichzeitig die Nutzlast erhöht.

Für die Herstellung des X One XDN 2 Grip werden nicht nur deutlich weniger Rohstoffe benötigt, der Reifen weise – so Michelin – auch einen niedrigeren Rollwiderstand auf: Das schon die Ressourcen und senkt den Kraftstoffverbrauch. Der Reifen haftet laut Hersteller um rund 15 Prozent besser auf verschneiten und vereisten Straßen und biete auf nasser Fahrbahn rund 30 Prozent mehr Grip.

Erste Runderneuerungsreifen mit den Durable Technologies

Ab diesem sollen auch Michelins Runderneuerungskunden von den Vorteilen von MDT profitieren. Folgende drei Reifendimensionen erhalten dann das gleiche Profil wie der XDN 2 GRIP: 295/80 R 22.5, 315/80 R 22.5 und 315/70 R 22.5.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.