Vanco 2 von Continental – Weltpremiere im Vanreifen-Segment

Passend zur angekündigten Modelloffensive der Fahrzeughersteller will Continental im Frühjahr 2007 den Transporter-Sommerreifens Vanco 2 anbieten, für den Continental mehr Laufleistung, höhere Sicherheit und bessere Fahreigenschaften verspricht. Mit dieser kompletten Neuentwicklung wird Continental den Transporterreifen Vanco im Frühjahr 2007 ablösen, er soll für Sprinter, Crafter und Co. die richtige Reifenwahl sein und wird in der Erstausrüstung bereits auf den brandneuen Fahrzeugen der beiden führenden Transporterhersteller Mercedes-Benz und VW verbaut. Er wird mit 14, 15 und 16 Zoll Durchmesser bei Reifenbreiten zwischen 165 und 235 Millimetern mit Querschnitten von 82 bis 65 Prozent angeboten und erlaubt Höchstgeschwindigkeiten bis zu 190 km/h.

Der Vanco 2 zeigt gegenüber dem Vorgänger eine flachere Reifenkontur mit einer breiten Profilauslegung. Dies sorgt für eine besonders ausgewogene Verteilung des Bodendrucks und gleichmäßigen Abrieb. Dadurch und in Verbindung mit dem Mischungskonzept sollen die Bremswege kürzer und die Lebenserwartung länger werden. Gleichzeitig ist die Mischung auch resistent gegen Schnitte und Absplitterungen. „Im Vergleich zum Vorgängermodell sind bis zu 20 Prozent höhere Kilometerleistungen zu erwarten“, sagt Chefentwickler Axel Metge.

Die umlaufenden Profilbänder sorgen für Stabilität des Reifens beim Bremsen. Diese bei Pkw-Reifen bewährte Technik wurde auch aufgrund der guten Handlingeigenschaften in das Profilkonzept des Vanco 2 eingebunden. Drei umlaufende Rillen können viel Wasser aufnehmen, weshalb der Vanco 2 auch bei Nässe sicheren Kontakt zur Straße behalten dürfte und nicht so schnell aufschwimmt. Die Aquaplaning-Neigung ist damit reduziert.

Für besondere Robustheit sorgt die Verstärkung der Reifenflanke mit Scheuerleisten. Einem Reifenausfall durch übermäßigen Abrieb an der Flanke, wie er bei häufigem Bordsteinkantenkontakt entstehen kann, wäre damit effektiv entgegen gewirkt worden. Für eine bessere Traktion auf weichem Untergrund sorgt die „Traktions-Offshoulder“: Bei unbefestigten Wegstrecken wie beispielsweise an Baustellen fällt damit der Vortrieb leichter.

Nicht allein die flache Kontur hat beim Vanco 2 maßgeblich Anteil an den Laufleistungen, daran ist zusätzlich die neue Laufstreifenmischung beteiligt: Deren Weiterentwicklung sorgt im Verbund mit der Lamellierung der Profilblöcke auch für Grip auf nassen Fahrbahnen. Bessere Traktion und kürzere Bremswege gelingen mit dem Vanco 2 indes auch auf trockenen Straßen.

Mit seiner „Allround-Performance“ dürfte der Vanco 2 die Ansprüche an sicheren und wirtschaftlichen Personen- und Warentransport erfüllen und soll Continentals Führungsanspruch im wachsenden Segment der Transporterreifen unterstreichen. Für kleinere Fahrzeuge bietet Continental zusätzlich den ContiVancoContact an.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.