Nexen bezieht Shanghai-Büros

(Akron/Tire Review) Nexen Tire hat jetzt in Shanghai eine Niederlassung gegründet und die notwendigen Büroräume bezogen. Der drittgrößte koreanische Reifenhersteller will sein Augenmerk stärker auf den wachsenden chinesischen Markt richten. Von der neuen Dependance aus wird auch der Bau der neuen Nexen-Reifenfabrik, deren Grundsteinlegung im Mai erfolgt war, begleitet.

Die neue Reifenfabrik in Qingdao (Shandong) soll eine der größten in China überhaupt werden, Nexen spricht von einer Kapazität von 20 Millionen Einheiten jährlich beim Erreichen der Endausbaustufe. Geplant ist, die dort hergestellten Reifen in China zu vermarkten, aber auch nach Nordamerika und Europa zu exportieren. Zeitgleich soll die heimische Fabrik in Korea noch stärker auf Highend-Produkte bzw. High- und Ultra-High-Performance-Reifen ausgerichtet werden.

Ferner plant der Reifenhersteller, in China eine Entwicklungsabteilung aufzubauen sowie ein Distributionsnetzwerk. Der verantwortliche Nexen-Manager Yang Chang Soo: „Einhundert Millionen Chinesen bevorzugen es, Highend-Reifen zu kaufen, das heißt China ist für die Reifenindustrie ein prosperierender Markt. Unsere Strategie mit der Marke Nexen wird sein, einen höheren Marktanteil zu erreichen, so dass wir bereits nach einem Jahr in China profitabel sein werden.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.