Putsch in Thailand ohne Auswirkungen auf die Reifenhersteller

Nach dem Putsch des Militärs in Thailand verspüren die im Land aktiven und vor allem aus Japan kommenden Firmen kurzfristig kaum negative Auswirkungen. Reifenhersteller Bridgestone produziere normal weiter, berichtet das Manager Magazin, und auch bei Yokohama gebe es zumindest noch keinerlei negative Auswirkungen, berichtet der Vizepräsident der Yokohama Reifen GmbH Christian Stein von einer aktuellen Nachfrage im Thailand-Werk.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.