„Cordiant Polar” – neuer Sibur-Winterreifen für den russischen Markt

Auf die kommende Wintersaison hat sich der russische Reifenhersteller Sibur-Russian Tyres eigenen Worten zufolge mit einer Ausweitung seines Lieferprogramms eingestellt. „Die Nachfrage nach 14- und 15-Zoll-Größen nimmt in Russland immer weiter zu. Montiert werden diese Pneus auf Fahrzeugen der Preisklasse von 12.000 bis 20.000 US-Dollar, die von den ausländischen Marken hier in Russland produziert oder importiert werden wie beispielsweise der Mitsubishi Lancer oder Nissan Almera. Mit der Veränderung der auf Russlands Straßen fahrenden Autos wachsen auch die Ansprüche aufseiten der Bereifungen. Deshalb sind wir stolz, unseren Kunden in Form des neuen ‚Cordiant Polar’ in den Dimensionen 175/65 R14, 175/70 R14 und 185/65 R14 sowie vier weiteren 15-Zoll- und zwei zusätzlichen 16-Zoll-Größen ein entsprechendes Produkt anbieten zu können“, sagt Anna Komarova, die der Pkw-Reifendivision bei Sibur-Russian Tyres vorsteht.

Als charakteristisches Merkmal des laufrichtungsgebundenen Reifens wird das V-förmige Profildesign genannt, mit dem der Hersteller dank einer gleichzeitig vergrößerten Profiltiefe neben mehr Aquaplaningsicherheit auch gute Selbstreinigungseigenschaften des Pneus verbindet. Zudem attestiert Sibur-Russian Tyres dem „Cordiant Polar” ordentliche Traktionswerte und hohe Haftung auf winterlichen Fahrbahnen, die durch ein Bespiken des Reifens noch erhöht werden könne. Der Reifen wurde Unternehmensangaben speziell für ausländische Fahrzeuge wie den Mitsubishi Carisma, Mitsubishi Lancer, Toyota Corolla, Volkswagen Golf etc. entwickelt, soll sich aber für russische Fahrzeuge wie den Lada Kalina oder Lada 110 ebenso eignen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.