Riverstone zieht sich auf Nutzfahrzeugreifen zurück

Für die chinesische Tire Group of Factories Ltd., Inc., deren Produktionsstätte in der Shandong-Provinz liegt, stellt die CITEXPO-Messe in Shanghai zwar einerseits ein Heimspiel dar, ist das Vertriebsbüro doch dort ebenfalls niedergelassen. Andererseits vertreibt das Unternehmen seine Marke Riverstone, die ausschließlich als Nutzfahrzeugreifen zu erhalten ist, zu 100 Prozent auf Exportmärkten, so Rebecca Zhang, Sales Representative des Unternehmens. Die Tire Group of Factories kann folglich von der zunehmenden internationalen Bekanntheit der CITEXPO profitieren, schauen doch mehr und mehr Exportkunden am – zugegebenermaßen – kleinen CITEXPO-Stand des Herstellers vorbei, bei dem lediglich zwei Lkw-Reifen in der Ecke stehen. Man brauche keinen großen Messestand, sagt Zhang im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG. Dafür ist das Unternehmen auf allen internationalen Messen vertreten: Essen, Singapur, Johannesburg, Shanghai, etc.

Das Unternehmen, das ebenfalls Autolampen, Hupen, Rückspiegel, Scheibenwischblätter sowie Wagenheber vertreibt, konnte seinen Kunden in Shanghai von zwei neuen Laufstreifen berichten: R156 und R102. Beide Profile sind in zwölf verschiedenen Größen verfügbar, darunter auch 315/80 R22.5 sowie 295/80 R22.5. Während das Unternehmen früher noch in die Pkw-Reifenproduktion einzusteigen versuchte, werden heute nur noch wenig radiale Pkw-Reifen der Marke Riverstone in Shandong gefertigt. Auch Landwirtschaftsreifen werden nicht in allzu großer Anzahl gefertigt, so dass die Tire Group of Factories sich heute zu einem reinen Lkw-Reifenhersteller wandelt, wobei man noch EM-Reifen im Portfolio führt. Diese diagonalen EM-Reifen gehen bis 26.5 Zoll.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.