Bridgestone will mit Ferrari Weltmeister werden

Nach dem Sieg des von Bridgestone ausgerüsteten Ferrari-Piloten Michael Schumacher am Sonntag im italienischen Monza zeigte sich der japanische Reifenhersteller laut F1Total.com mit den erzielten Entwicklungserfolgen überaus zufrieden. Motorsportdirektor Hiroshi Yasukawa erklärte, dass Rennen sei „fantastisch“ gewesen. „Die harte Arbeit, die unsere Leute seit dem Türkei-Grand-Prix investiert haben, hat sich ausgezahlt. Jetzt sind wir zuversichtlich, dass wir mit Ferrari am Ende der Saison beide Weltmeisterschaften holen können“, so Yasukawa weiterhin. Bridgestone-Technikchef Hisao Suganuma ergänzte, dass dazu noch eine Menge arbeit gehöre. „Diese Woche testen Ferrari in Fiorano und Paul Ricard“, so Suganuma. „In der kommenden Woche sind sie in Mugello. Danach geht es zum Chinesischen und zum Japanischen Grand Prix. Wir müssen bei den Testfahrten hart arbeiten, aber wir haben jetzt an Fahrt aufgenommen und werden auch weiterhin unser Bestes geben.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.