Beitrag Fullsize Banner

Mit Platin-Reifen und -Alufelgen mobil im Winter

Diesen Winter ist es soweit: Laut geändertem Paragraf 2, Abs. 3a der Straßenverkehrsordnung drohen zukünftig Bußgelder ab 20 Euro, wenn Autos bei extremen winterlichen Straßenverhältnissen mangels geeigneter Bereifung liegen bleiben. Bei Behinderung drohen sogar 40 Euro und ein Punkt im Verkehrszentralregister. Verantwortungsvolle Autofahrer rüsten daher rechtzeitig auf Winterreifen um. Zum Herbst bringt Interpneu unter der hauseigenen Marke Platin dafür nun auch einen Winterreifen für Transporter und Wohnmobile auf den Markt. Er ergänzt die rund 30 Dimensionen starke Platin-Winterreifenpalette für Platin. Wer die Räder seines Autos auch in der kalten Jahreszeit glänzen sehen möchte, dem bietet Platin mit drei winterfesten Alufelgenmodellen zahlreiche Möglichkeiten zur problemlosen Umrüstung, die in der Regel sogar schneekettentauglich sind. Das komplette Sortiment der über 70 Platin-Markenreifenvarianten und rund 30 -Alufelgenmodelle ist exklusiv beim Karlsruher Reifen- und Felgengroßhandel Interpneu erhältlich.

Platin-Winterreifen

Das laufrichtungsgebundene V-Profil des Winterreifentyps RP 30 der Marke Platin bietet – nicht zuletzt dank einer modernen Silica-Mischung – wohl alles, was ein qualitativ hochwertiger Winterreifen haben sollte: Traktion im Schnee, sicheres Fahren auf Eis, gute Nässeeigenschaften und vieles mehr. Besonders praktisch und sicher: Im Profil und auf der Seitenwand findet sich ein zusätzlicher spezieller Winter-Abriebsindikator, der die empfohlene 4-Millimeter-Restprofilgrenze für den Einsatz bei Eis und Schnee separat anzeigt. Auf einem kleinen Auto an der Seite kann man einfach die jeweilige Radposition des Reifens beim Wechseln markieren. Ein Rotationspfeil und Inside-/Outside-Markierungen beugen Montagefehlern vor. Der vom Großhändler im mittleren Preissegment angesiedelte RP 30 bietet mit rund 30 Dimensionen von 145/80 R 13Q bis 225/55 R 16 95H für viele Automodelle eine angemessene Bereifung für die kalte Jahreszeit.
Wirtschaftlich, komfortabel, sicher und robust sind die Attribute, die den neuen RP 600 Winter für Transporter und Wohnmobile kennzeichnen sollen, der die bestehende Platin-Reifenpalette ergänzt. Zusammen mit der speziellen Winterreifenmischung sorgen stark „sinuslamellierte“ Profilelemente mit verflochtener Blockstruktur für ein Plus an Sicherheit im Handling und Bremsen auf Schnee und Eis. Bei Nässe zeigen sich die Stärken des umlaufenden Profilbandes mit drei Rillen. Das Wasser wird effizient verdrängt und so die Gefahr von Aquaplaning verringert. Dank geräuschoptimiertem Design und Profilauslegung für langlebigen Einsatz mit hoher Laufleistung eignet sich der neue Winterreifen sowohl für gewerbliche Nutzer als auch für den privaten Einsatz. Der RP 600 Winter ist in den Dimensionen 195/70 R 15C 104/102R, 225/70 R 15C 112/110 R und 195/60 R 16C 99/97 T verfügbar. Diese ergänzen die insgesamt über 70 Varianten an Sommer- und Winterreifen der aktuellen Platin-Modellreihe für Pkw und Transporter.

Winterfeste PlatinAlufelgen

Der Winter ist schon grau genug, meint man bei Interpneu – darum gibt es einige Gründe mehr, mit schönen Alufelgen auch in der kalten Jahreszeit für Glanz am Auto zu sorgen. Die Modelle P50, P51 und die neu erschienene Felge P52 der Marke Platin bieten eine attraktive und preisgünstige Alternative zu herkömmlichen Stahlrädern und machen Radkappen überflüssig. Eine winterfeste 3-Schicht-Lackierung schützt vor Schäden durch Streusalz und erleichtert die Pflege. Die Räder sind für eine breite Palette gängiger Fahrzeuge meist ohne zusätzliche TÜV-Eintragung montierbar und auch mit Schneeketten zu betreiben. Das sechsspeichige Design P50 gibt es in den seriennahen Größen 6×15, 6,5×15, 6,5×16, 7×16 und 7,5×17. Aufgrund seiner hohen Tragfähigkeit ist dieses Rad auch für die Umrüstung von SUVs, Kombis, Vans und Kleintransportern gut geeignet. Die fünfspeichige P51 ist in den Größen 6,5×15 und 6,5×16 verfügbar. Das neue Platin-Modell P52 ist ab sofort in 6×15, 6,5×15, 6,5×16, 7×16 erhältlich.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.