Führungswechsel bei Ford Motors in Detroit

Bill Ford (49), dessen Familie den Autokonzern nach wie vor kontrolliert, ist als CEO und President zurückgetreten. Zu seinem Nachfolger wurde Alan Mulally, derzeit Executive Vice President des Flugzeugherstellers Boeing, ernannt. Mulally werden große Verdienste bei der Restrukturierung von Boeing zugeschrieben. Dennoch aber warnen Analysten davor, die Erwartungen zu hoch zu schreiben. Man wartet nun auf ein Update des Ford-intern so bezeichneten “Way Forward Plan.” Bill Ford, der zuletzt gar öffentlich Carlos Ghosn als seinen Nachfolger umgarnte, bleibt Executive Chairman.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.