Wo Aluminiumfelgen auf Hochglanz poliert werden

Dienstag, 5. September 2006 | 0 Kommentare
 
Endkontrolle bei der R2 Felgenveredelung GmbH
Endkontrolle bei der R2 Felgenveredelung GmbH

Auf Hochglanz polierte Räder sind nicht gerade eine Rarität im Aluminiumfelgenmarkt, aber über das gesamte Volumen gesehen doch eine Nische. Das Polieren mag zwar keine „Geheimwissenschaft“ sein, aber so einige Details mussten erst über eine lange Zeit erlernt werden, man habe auch „Lehrgeld bezahlt“, räumt W.-Dieter Rätz, geschäftsführender Gesellschafter der R2 Felgenveredelung GmbH in Oranienburg vor den Toren Berlins, beim Gang durch seine Betriebsstätte ein.

Wobei: Genau genommen führt er durch die Räume des Gleitschliffzentrums Oranienburg, aus dem der Fachbereich Felgenveredelung im Jahre 2000 als eigenständiges Unternehmen ausgegliedert worden war oder mit anderen Worten: Formal ist die R2 Felgenveredelung Kunde des Gleitschliffzentrums. Die R2 Felgenveredelung ist ein Lohndienstleister für eigentlich alle renommierten Aluminiumfelgenhersteller, ob die Räder im Gussverfahren (ATS, BBS, Borbet, Fundo Wheels, Ronal etc.) hergestellt werden oder geschmiedet (Fuchs), ob für Erstausrüstungslieferanten der Automobilindustrie (von Audi über Porsche bis Volvo) oder Teilnehmer des Ersatzmarktes (inklusive Tuner).

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *