75 Jahre Michelin Lkw-Reifen „Made in Germany“

Lkw-Reifen spielen in der 100-jährigen Firmengeschichte von Michelin in Deutschland eine ganz besondere Rolle. Der erste Reifen „Made in Germany“ ist ein Lkw-Pneu der Dimension 6.50-20. Er rollt im Oktober 1931 vom Band des neu gebauten Werks in Karlsruhe. Schon sechs Jahre später bringt Michelin mit dem „Métalic“ den ersten Lkw-Reifen mit Stahlseilkarkasse auf den Markt. Die neuen Pneus setzen durch ihre besonders hohe Tragfähigkeit und die enorme Wärmebeständigkeit Maßstäbe, heißt es dazu in einer Mitteilung aus Karlsruhe.

1951 führt Michelin die revolutionäre Radialreifen-Technologie für Lkw-Reifen ein. Die Pneus mit der Bezeichnung „Michelin X“ halten dreimal länger als die Wettbewerbsprodukte und sind damit für Speditionen besonders attraktiv. Der Anhänger- und Bushersteller Kässbohrer setzt als erstes deutsches Unternehmen bei dem Omnibus „Setra S8“ ab Werk auf Michelin Reifen. Zwei Jahre später gelingt es Michelin, durch die Verwendung von Stahlseilkarkassen die X-Reifen auch für schwere Lkw zu produzieren. Die hohe Laufleistung der Michelin Produkte spricht sich in der Branche schnell herum, die Nachfrage im Ersatzmarkt steigt. Namhafte deutsche Hersteller wie Daimler-Benz, Krupp, Hanomag, Henschel, Faun, Magirus-Deutz oder MAN wählen Michelin Reifen für die Erstausrüstung. Mit einzigartiger Produktqualität und bahnbrechenden Innovationen erobert Michelin die Marktführerschaft für Lkw-Reifen.

1960 läuft in Karlsruhe die Reifenproduktion, die während der Kriegsjahre ruhte, wieder an – mit dem Lkw-Pneu 6.00-18XC. Ein Jahr später folgt die Produktion von schlauchlosen Radialreifen für Lkw und Erdbewegungsmaschinen. Michelin ist stark gefragt: Die Kapazitäten stoßen schon bald an ihre Grenzen. Das Unternehmen baut daher eine neue Produktionsstätte, um an einem zweiten deutschen Standort Lkw-Reifen zu produzieren. Am 31. März 1971 beginnt im neuen Werk Homburg mit dem F20 Pilote X TL die Lkw-Reifenherstellung. Nur drei Jahre später feiern die Saarländer bereits den 500.000 Lkw-Reifen aus eigener Herstellung. Heute erreicht der Jahresausstoß in Homburg rund eine Million Lkw-Reifen und eine halbe Million Runderneuerungen. Mit Innovationen wie dem Superbreitreifen Michelin X One oder dem revolutionären Antisplash-Reifen will sich Michelin auch zukünftig eine Spitzenposition im Markt für Lkw-Pneus sichern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.