Michelin-Werk in Bad Kreuznach feiert Jubiläum

Vor 40 Jahren rollte der erste Michelin-Reifen von den Bändern des neuen Werks in Bad Kreuznach – ein Jubiläum, das am kommenden Donnerstag gefeiert wird. Dass der französische Reifenhersteller sich damals für die Nahe-Stadt als neuen Produktionsstandort entschied, erscheint noch heute vielen als ein Wunder, heißt es in einer Lokalzeitung. „Höchst problematisch war seinerzeit ja auch, dass es sich um ein Gebiet handelte, das hochwassergefährdet war“, heißt es da weiter. Der damalige Oberbürgermeister sagte Michelin jedoch zu, die Stadt werde das gesamte Areal von 270.000 m² Fläche um einen Meter anheben. Nach zwei Jahren Verhandlung wurde am 14. Februar 1964 der Ansiedlungsvertrag unterschrieben. Spatenstich war am 5. April 1965, und am 24. August 1966 wurde der erste Reifen produziert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.