Kumho: Gewinneinbruch im ersten Halbjahr

Während in der zweiten Jahreshälfte der Nettogewinn der koreanischen Asiana-Gruppe um 14,3 Prozent auf 305,5 Milliarden Won (247,5 Mio. Euro) stieg, litt die Tochtergesellschaft Kumho Tire im selben Zeitraum unter den branchenüblichen Negativfaktoren. Wie der Korea Herald schreibt, hat der Reifenhersteller im ersten Halbjahr nur 14,8 Milliarden Won (11,99 Mio. Euro) verdient, was einem Rückgang von 71,9 Prozent entspricht. Die Umsätze des Reifenherstellers stiegen hingegen um 1,6 Prozent auf 857,7 Millionen Won (694,8 Mio. Euro).

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.