BRV führt Kritik am Meisterzwang auf „Halb- und Unwissen“ zurück

Dienstag, 8. August 2006 | 0 Kommentare
 
H.-J. Drechsler: "Ein Radwechsel heute ist mit einem Radwechsel vor zwanzig, dreißig Jahren längst nicht mehr vergleichbar"
H.-J. Drechsler: "Ein Radwechsel heute ist mit einem Radwechsel vor zwanzig, dreißig Jahren längst nicht mehr vergleichbar"

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) hat jetzt Stellung zu Berichten verschiedener regionaler und überregionaler Tageszeitungen bezogen, in denen jüngst der Meisterzwang im Vulkaniseur- und Reifenmechaniker-Handwerk kritisiert wurde.

Laut dem BRV-Geschäftsführer Hans-Jürgen Drechsler seien die Diskussionsbeiträge der Kritiker – darunter der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sowie der FDP-Partei- und -Fraktionsvize Rainer Brüderle – bzw. deren Befürchtungen vor dem Aus von bis zu 10.000 Betrieben ohne entsprechenden Meisterbrief „maßlos überzogen“ und „von Halb- und Unwissen geprägt“.

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *