Dattilo hat „Straße zur Profitabilität“ verpasst

Freitag, 4. August 2006 | 0 Kommentare
 

Nachdem sich die erste Aufregung um den Rücktritt des Cooper-Chefs Thomas A. Dattilo (55) gelegt hat, wird jetzt heftig über die Beweggründe des Reifenmanagers spekuliert, der sich selber weiterhin nicht zu Wort meldet. Dabei werfen Analysten – und wohl auch der Cooper-Vorstand, der „Shareholder Value“ zum höchsten Gut erklärt hat – Dattilo die schlechte Entwicklung des Aktienkurses vor.

Innerhalb der vergangenen zwölf Monate fiel der Kurs von damals gut 18 US-Dollar auf jetzt unter zehn Dollar. Der Börsenwert des Reifenherstellers hat sich also im letzten Dattilo-Jahr auf gut 560 Millionen Dollar halbiert..

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *