Ausbau der Produktionskapazitäten bei Gajah Tunggal geplant

In Presseberichten ist die Rede davon, dass der indonesische Reifenhersteller PT Gajah Tunggal Tbk. den Neubau zweier Reifenwerke plant. Für die beiden Fabriken – eine für Pkw-Radialreifen, die andere für Motorradreifen – sei zusammengenommen eine Investitionssumme von 170 Millionen US-Dollar vorgesehen, heißt es unter Berufung auf Unternehmensangaben. Wie weiter gemeldet wird, sollen die Werke 2009 die Produktion aufnehmen und damit dann die Produktionskapazität der Indonesen von derzeit täglich 30.000 Pkw-Radialreifen (u.a. die Marke GT Radial) und 37.000 Motorradreifen auf 45.000 bzw. 105.000 Einheiten pro Tag erhöhen. In der ersten Hälfte des laufenden Jahres hat der Reifenhersteller demnach einen Umsatz von 2,65 Billionen Indonesischen Rupien (228 Millionen Euro) erzielen können. Damit habe der Umsatz verglichen mit den ersten sechs Monaten 2005, für die 2,33 Billionen Indonesische Rupien (200 Millionen Euro) ausgewiesen werden, zwar um fast 14 Prozent zulegen können, gleichzeitig sei der Nettogewinn allerdings von gut 204 Milliarden Rupien (17,5 Millionen Euro) auf nunmehr 126 Milliarden Rupien (10,8 Millionen Euro) um annähernd 40 Prozent zurückgegangen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.