Mitas baut Kapazitäten für Conti-Landwirtschaftsreifen aus

Mitas a.s. investiert erneut in die Werke an den tschechischen Standorten Otrokovice, Prag und Zlin. Mit dem Einsatz neuer Heizpressen werden die Produktionskapazitäten für Continental-Landwirtschaftsreifen erweitert, teilt die CGS Reifen Deutschland mit.

„Zurzeit wird die letzte von vier neuen Heizpressen im Werk Otrokovice aufgebaut. Dort werden ab August Landwirtschaftsreifen mit einem Felgendurchmesser 34, 38 und 42 Zoll gefertigt“, erklärt Andreas Schäfer, der seit 1. Juli 2006 als Nachfolger von Ralf Krieger die Abteilung Forschung und Entwicklung bei der Betriebsstätte Mitas a.s. in Hannover leitet.

Vor allem die neue Reifenlinie der Marke Continental, der SuperVolumeTyre – z.B. in der Größe 900/60 R 38 – soll in den neuen Pressen gefertigt werden. „Mit dieser Investition in die Produktionsanlagen sind wir bestens gerüstet für die erwarteten Bedarfe bei Reifen wie sie u.a. für Erntemaschinen oder Traktoren mit mehr als 200 PS benötigt werden“, ergänzt Schäfer.

Die Produktion der kleineren Landwirtschaftsreifen bis 20 Zoll Felgendurchmesser wurde Anfang des Jahres nach Zlin verlegt. „Durch die Verlagerung haben wir in Otrokovice Ressourcen freigemacht, um uns dort auf die Herstellung von Radial-Reifen in großen Dimensionen konzentrieren zu können“, erklärt Schäfer.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.