KBA erkennt zunehmenden Güterkraftverkehr

214,3 Millionen Tonnen – Das ist die Transportleistung im März 2006 im Güterkraftverkehr mit deutschen Lastkraftwagen ab 3,5 Tonnen Nutzlast und Sattelzugmaschinen. Mit 132,9 Millionen Tonnen wurde der Großteil der Güter im gewerblichen Verkehr transportiert. Im Werkverkehr wurden noch einmal 81,4 Millionen Tonnen befördert. Gegenüber Februar ermittelte das Kraftfahrt-Bundesamt insgesamt eine Steigerung von 52,6 Millionen Tonnen (+32,5 %). Im Vergleich zum selben Vorjahresmonat ein Plus von 30,2 Millionen Tonnen (+16,4 %). Hohe Zuwachsraten waren jeweils im Nahbereich bis 50 Kilometer und im Regionalbereich von 51 bis 150 Kilometer zu verzeichnen, schreibt das KBA in einer Pressemitteilung. Von dieser saison- und konjunkturbeeinflussten Entwicklung profitierten der gewerbliche und der Werkverkehr. Im ersten Quartal 2006 wurden insgesamt 531,9 Millionen Tonnen Güter transportiert. Dies waren 46,6 Millionen Tonnen mehr als im ersten Quartal 2005 (+9,6 %). Darin erkennt das KBA einen Trend, der mit den wirtschaftlichen Wachstumsprognosen für das Jahr 2006 im Einklang stehe.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.