Point S International AG wird liquidiert – Franzosen übernehmen

Das größte europäische Netzwerk industrieunabhängiger Reifenfachhändler in Europa – point S – hat anlässlich einer Aktionärsversammlung am 29. Juni 2006 in Frankfurt weitreichende und zukunftsorientierte Entscheidungen getroffen. „Nach dem Ausscheiden der französischen point-S-Organisation im Juni 2005 und auch vor dem Hintergrund der Implementierung des komplett überarbeiteten point-S-Markenauftrittes ist eine Neustrukturierung der europäischen Aktivitäten notwendig geworden. Die point S international AG wird aufgelöst im Zuge einer Unternehmensliquidation“, heißt es dazu in einer Presseerklärung. Die seitherigen Aktionäre dieser Gesellschaft befinden sich in intensiven Verhandlungen mit der point S Development mit Sitz in Lyon. Hierbei handelt es sich um ein Unternehmen in der Rechtsform einer „kleinen AG“. Unter dem Dach der point S Development sollen die zukünftigen Strukturen von point S in Europa geschaffen und der weitere Ausbau des Händlernetzes vorangetrieben werden. Der Vorstandsvorsitzende der point S international AG, Heinz-Werner Knörnschild, scheidet zum 31. Oktober 2006 aus der point S Organisation aus und wird sich innerhalb der Reifenbranche einer neuen Aufgabe stellen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.