FIA wählt Bridgestone als Reifenausrüster aus

Mittwoch, 5. Juli 2006 | 0 Kommentare
 
Nun ist es beschlossen: Ab der Saison 2008 fahren alle Formel-1-Teams exklusiv auf Bridgestone-Reifen
Nun ist es beschlossen: Ab der Saison 2008 fahren alle Formel-1-Teams exklusiv auf Bridgestone-Reifen

Was bisher alle Beobachter vermutet hatte, wurde jetzt offiziell bestätigt: Bridgestone wird von 2008 an offiziell einziger Reifenausrüster bei der Formel-1-Weltmeisterschaft. Dies beschloss der Motorsport-Weltrat des Internationalen Automobil-Verbandes (FIA) in Paris. Der Vertrag gilt für zunächst drei Jahre lang.

Derzeit beliefern der japanische Konzern und Michelin die elf Teams der Formel 1. Die Franzosen haben aber schon vor längerer Zeit ihren Rückzug vom Grand-Prix-Sport nach dieser Saison bekannt gegeben. Ob Bridgestone bereits 2007 alleiniger Reifenanbieter ist oder ein zweiter Produzent hinzukommt, bleibt weiterhin unklar.

Zudem entschied das Gremium, mit der Technischen Arbeitsgruppe der Formel 1 nach Möglichkeiten zu suchen, die Rennwagen langsamer zu machen. Trotz einschneidender Reglementsänderungen wie einer Reduzierung der Motoren von zehn auf acht Zylinder und von drei auf 2,4 Liter sowie aerodynamische Einschneidungen sind die Autos in Kurven wesentlich schneller geworden. .

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *