Schweizer Zulieferer sehen Zukunft optimistisch

Nach längerer Durststrecke zeichnet sich nun auch in der Schweiz ein Wirtschaftswachstum ab. Der Optimismus drücke sich, über alles gesehen, auch in Zahlen aus, meldet der Verband SAA. Zu den Unternehmen, die mit vorsichtigem Optimismus in die Zukunft schauen, gehören die Zulieferer des Garagengewerbes. Die im SAA swiss automotive aftermarket zusammengeschlossenen Firmen verdeutlichen dies mit dem neusten Konjunkturbarometer für das dritte Quartal 2006. Die drei Indikatoren Ertragslage, Umsatz sowie Beschäftigungslage zeigen eine Verbesserung gegenüber dem zweiten Quartal 2006. Für 38 Prozent der befragten Unternehmen (Vorquartal: 30 %) sei die Ertragslage gut, für 55 Prozent (55 %) befriedigend und für sieben Prozent (9 %) schlecht. Gefragt nach den aktuellen Umsatzzahlen gaben 48 Prozent (Vorquartal: 42%) der Unternehmen an, dass sie gut seien, für 43 Prozent (48 %) befriedigend und für zehn Prozent (6 %) schlecht. Die Beschäftigungslage sei eher verhalten; für 52 Prozent (61 %) sei sie gut, für 43 Prozent (33 %) befriedigend und für fünf Prozent (6 %) schlecht. Insgesamt gesehen sei ein Aufwärtstrend spürbar, die Erwartungen seien aber noch nicht ganz erfüllt. Die berechtigte Hoffnung auf ein gutes viertes Quartal 2006 zeige sich aus der Trend-Prognose.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.