Auszeichnung für ContiSupportRing

Dienstag, 27. Juni 2006 | 0 Kommentare
 
Nahmen den Preis entgegen: Geert Roik, Leiter Forschung und Entwicklung Pkw-Reifen bei Conti (links) und Conti-Entwicklungsingenieur Rüdiger Menz
Nahmen den Preis entgegen: Geert Roik, Leiter Forschung und Entwicklung Pkw-Reifen bei Conti (links) und Conti-Entwicklungsingenieur Rüdiger Menz

Das Notlaufsystem ContiSupportRing (CSR) von Continental hat den dritten Platz der Kategorie „Produktion“ des Stahlinnovationspreises erhalten, der alle drei Jahre vom Stahlinnovationszentrum in Essen ausgeschrieben wird. Das Notlaufsystem, das sich – so der Anbieter – vor allem für Reifen von Pkw, Limousinen und SUVs mit einem Querschnittsverhältnis von mehr als 55 Prozent eignet, nimmt im Falle eines Druckverlustes im Reifen das Fahrzeuggewicht auf und erlaubt eine Weiterfahrt über rund 200 Kilometer mit einer Geschwindigkeit von maximal 80 km/h. Der ContiSupportRing besteht aus einem Ring aus einem speziellen, nicht rostenden Stahl, der sich Angaben des Reifenherstellers zufolge durch extrem hohe Zugfestigkeit und hohe Dehnbarkeit auszeichnet und auf einer flexiblen Gummilagerung läuft.

CSR ist auf handelsüblichen Felgen und Reifen einsetzbar – die Montage kann auf üblichen Maschinen erfolgen. Vier CSR wiegen laut Conti weniger als ein Reserverad mit Reifen. Ausgezeichnet wurde das System, da es nach Überzeugung der Juroren hohe konstruktive Erwartungen erfülle und gleichzeitig ein Plus an Sicherheit im Straßenverkehr biete.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *