Beitrag Fullsize Banner

Interstate – in hundert Ländern noch nicht vertreten

Man habe erst Geschäftskontakte in 145 Länder, in etwa hundert also noch nicht, sagt Interstate-Vizepräsident Theo de Vries und dokumentiert damit den noch längst nicht gestillten „Hunger“ des Großhändlers Interstate Tire & Rubber Company (Delft/Niederlande), in neue Dimensionen wechseln zu wollen. 80 Millionen Euro mit etwa hundert Mitarbeitern werde man in 2006 umsetzen, weiß de Vries schon heute und erklärt, dass man sich derzeit ausschließlich auf das Produkt Reifen konzentriere, weil für etwas anderes wie zum Beispiel Felgen einfach keine Zeit da sei.

Die in China gefertigte Eigenmarke Interstate wird in Deutschland durch die Hämmerling-Gruppe vertrieben, auch die (wie übrigens ferner weiterhin die Spezial-Offroadmarke ProComp) von Cooper hergestellte Winterreifenmarke Arctic Claw mit den beiden Typen TXI und XSI findet über diesen Vermarktungspartner den Weg zum Einzelhändler bzw. zum Endverbraucher. Wobei de Vries auf einen anderen Aspekt hinweist: Interstate sei keineswegs darauf festgelegt, unbedingt die Produkte im fernen China herstellen zu lassen. Wenn Preis und Volumina stimmen, sei jeder Standort, also auch Europa, sofort wieder interessant. Auch wenn derzeit die Planungen so aussehen, dass das Winterreifenprodukt der Eigenmarke, das ab 2007 auf den Markt kommen soll, doch wieder „made in China“ ist. Gleichwohl macht Theo de Vries deutlich, wo man besser werden will: „Wir wollen die Versorgung optimieren.“

Der Interstate-Reifentyp „Touring IST-1 ist verfügbar aktuell in 16 verschiedenen Größen, die sich an der Popularität in der Erstausrüstung orientieren. Angeboten mit den Speedindices S, T, H und V verwies Theo de Vries auf der Reifenmesse als Neuheit im Programm, dass die Größe 195/65 15 jetzt auch mit dem Geschwindigkeitskennzeichen V zu haben ist. Den High- und Ultra-High-Performance-Bereich soll der Sport IXT-1 abdecken, dessen Programm zwar noch im Aufbau ist, aber immerhin bereits 13 verschiedene Größen von 14 bis 18 Zoll umfasst, neu auf der Essener Messe 195/65 R15V, 215/55 R16 97W, 225/40 R18 RF 92W und 235/40 R18 RF 95W. Beide Reifentypen sind laufrichtungsgebunden und entsprechen den gängigen Qualitätsstandards (ISO 9000, DOT, E4, EC und C.C.C.).

Aktuell wird viel Geld in das Interstate-Programm gesteckt, aber das übrige Programm soll nicht vernachlässigt werden, so wurde beispielsweise die Marke „Sonar“ (hergestellt bei Nankang) für Deutschland und den Nahraum Almelo an den dort ansässigen Wettbewerber Van Aalderen vergeben. Offensichtlich hatte das von Interstate ursprünglich für Deutschland vorgesehene Stützpunkthändlerkonzept für Sonar nicht wie gewünscht funktioniert, und Interstate pflegt in solch einem Fall nicht lange zuzuwarten, sondern reagiert umgehend.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.