Reifen Gundlach mit GT-Radial und anderen

Vollauf zufrieden mit dem Ergebnis der „Reifen“ zeigt sich Reifen Gundlach (Raubach). Das aggressiv expandierende Großhandelsunternehmen präsentierte sich größer als in den Jahren zuvor und verweist auf ebenfalls größeren Erfolg im Vergleich zu den Vorjahren: „Die Leitmesse in Essen war für uns immer erfolgreich und wir haben immer wieder Akzente setzen können“, erklärt Geschäftsführer Gebhard Jansen. „Doch die diesjährige Messe hat unsere durchaus hohen Erwartungen noch übertroffen, denn wir haben an ausnahmslos jedem Messetag unser gesamtes Vertriebspersonal auslasten können. Das Motto „Service Total“ traf den Nerv der Messegäste, die wir an unserem Stand von der Leistungskraft und der Vielseitigkeit unseres Unternehmens überzeugen konnten“, so Jansen weiter, der mit der rund 30köpfigen Crew auf der Messe gute Verkaufserfolge verzeichnen konnte.

„Wir haben durch die gelungene Produktauswahl unseres Kernsortiments und einige Messe-Specials viele Kunden schon jetzt für die Winterbevorratung gewinnen können und entzerren somit schon im Vorfeld die zu erwartenden Saisonspitzen“, erklärt Vertriebsleiter Jörg Lehnhäuser. „Der Kunde profitiert schon jetzt, da wir ihm in der Saison immer das „just in time“ liefern können, was er für den Tagesbedarf oder auch darüber hinaus benötigt. Unser Service beginnt also viel früher als der erste Frost, denn wir sind rund ums Jahr Partner, niemals bloß Lieferant, der vollmundig mit „Macht der Menge“ und somit eventuell an den eigentlichen Bedürfnissen und Lagermöglichkeiten des Kunden vorbei argumentiert“, so Lehnhäuser weiter, für den enge, persönliche Kontakte zum Kunden die Basis des Erfolges ausmachen.

Für Interesse sorgten wie auch in den Vorjahren die teils absolut neuen Produkte der Exklusivmarke GT-Radial, produziert von GiTi Tire in Indonesien und China. Die Bedeutung der Messe wurde auch durch die Anwesenheit ranghoher Konzernmanager dokumentiert und seitens der Produkte stießen besonders die Lkw-Reifen auf Interesse, die im Jahre 2004 Reifen Gundlach endgültig zum Vollsortimenter machten und nun um die wichtigsten Größen für Europa zu einem – wie es heißt – optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis ergänzt wurden. Hinzuweisen ist bei den Produkten aber auch auf den neuen Pkw-Reifen „Champiro HPX“ und darauf, dass die Mischung des Winterreifens Champiro WT AX jetzt Silica enthält und damit noch stärker dem mitteleuropäischen Anspruch entspricht.

GT-Radial (Indonesien) war zwar Mitaussteller, aber es sollte auch angemerkt werden, dass die deutschen Vertriebsrechte der beiden Marken EP Tyres (ebenfalls aus Indonesien) und Triangle (China) in diesem Jahr gesichert werden konnten und dieser Tage mit „Prestivo“ (made in Japan) sogar noch ein Name das exklusive Markenportfolio Gundlachs noch weiter auffüllt. Und neben die im Markt bekannte Aluminiumfelgenmarke mit dem Label „Com4Wheels“, deren Palette in diesem Frühjahr ergänzt wurde, hat Gundlach „Advanti Racing“ gestellt, laut Gundlach die „Rädermarke der Zukunft“ (made by YHI).

Und natürlich darf auch nicht fehlen, dass der Bau des neuen Logistikzentrums voranschreitet – offizielle Einweihung soll Ende August sein –, das die derzeitigen Lagerkapazitäten von rund einer halben Million Pkw- und 30.000 Offroad-Reifen sowie 35.000 Stahl- und Aluminiumfelgen beträchtlich erhöhen wird. Ein Teil der bisherigen Lagerkapazitäten (teilweise in Containern) könne daher aufgegeben werden, einiges werde aber weiterhin gewissermaßen als Puffer vorgehalten, erklärt Heiko Marmé, bei Gundlach für Marketing und PR zuständig.

Und nicht zu vergessen das Partnerkonzept Com4Tires, für das Klaus D. Deussing verantwortlich zeichnet. Deussing antwortet auf die Frage, wieviele Händler denn aktuell – also während der Messe – auf der Partnerliste stehen mit „105“, denn gerade sei man dabei, die auszusortieren, die die hohen Qualitätsanforderungen nicht erfüllen. Qualität geht also vor Masse.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.