Bridgestone-Promotionaktionen rund um die Nordamerika-GPs

Um die Formel 1 in Nordamerika populärer zu machen, rührt Reifenhersteller Bridgestone kräftig die Werbetrommel für die beiden Rennen in Kanada (Montreal, 25. Juni) und den USA (Indianapolis, 2. Juli). So sponsert Bridgestone beispielsweise am Donnerstag vor dem Rennen den Tag der offenen Tür der kanadischen Rennstrecke Gilles Villeneuve. Um die Stimmung vor dem Rennen vor Ort noch weiter anzuheizen, hat Bridgestone Firestone Kanada wie schon in der Vergangenheit außerdem ein so genanntes „Dekoprogramm“ gestartet, in dessen Rahmen Geschäften in Montreal für ihre Schaufenster kostenlos Formel-1-Promotionmaterial wie Flaggen, Mützen, T-Shirts usw. zur Verfügung gestellt wird. Für den Laden mit der schönsten Dekoration sind zwei exklusive Eintrittskarten für das Rennen ausgelobt. In diesem Jahr sollen über 25 Geschäfte ihre Teilnahme an diesem Wettbewerb zugesichert haben.

Darüber hinaus wird Bridgestone Firestone North America Tire LLC zusammen mit dem Indianapolis Motor Speedway eine öffentlich zugängliche „Preview Party” für das US-Rennen geben. Dabei wird am 25. Juni neben einem entsprechenden Rahmenprogramm insbesondere das Kanada-Rennen live auf Großbildleinwänden an der Strecke von Indianapolis übertragen. Motorsportfans können hier außerdem Karten für das Rennen am 2. Juli erwerben. Außerdem ist für den 29. Juni in Indianapolis eine Autogrammstunde mit den von Bridgestone unterstützten Formel-1-Fahrern geplant. „Die Formel 1 ist eine bemerkenswerte Rennserie, und wir hoffen, dass ihre Popularität auch in den USA zunehmen wird”, erklärt Phil Pacsi, Executive Director North American Consumer Tire Marketing bei Bridgestone Firestone Nordamerika.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.