Schmiedefelgen von Alcoa werden teurer

Freitag, 16. Juni 2006 | 0 Kommentare
 

Die Alcoa Wheel Products Europe hat ihre Kunden informiert, dass mit Wirkung vom 1. August die Preise für die Lieferungen geschmiedeter Aluminium-Nutzfahrzeugräder in Abhängigkeit von der Produktspezifikation um acht bis zwölf Prozent angehoben werden. Der Marktführer bei Aluminiumfelgen für Lkw und Omnibusse begründet die Preiserhöhung vor allem mit höheren Rohstoffkosten – Aluminium ist im letzten Jahr um mehr als 50 Prozent teurer geworden –, aber auch mit höheren Kosten für Energie beim Produktionsprozess und beim Transport.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *