Auf dem Autec-Messestand: Jetzt mit vier Quellen

Aus China bezieht (übrigens bereits seit 1998) auch die Firma Autec ihre Produkte, vornehmlich vom dortigen Marktführer Liufeng, wie Autec-Gesellschafter Dr. Heinz Berger berichtet, aber nicht mehr ausschließlich. Mittlerweile habe man im Reich der Mitte sogar vier Lieferanten, und die seien allesamt sehr zuverlässig und würden qualitativ sehr gut arbeiten, bricht er eine Lanze für den Fertigungsstandort China.

Autecs Geschäftsführerin Irmgard Barth freilich sieht sich derzeit im Markt ganz anderen Anforderungen gegenüber: Die zum 1.7. erfolgte und unbedingt erforderliche Preiserhöhung muss durchgesetzt werden. Zwar habe man im Frühjahrsgeschäft über Plan gelegen, das sei aber eigentlich nicht das Ziel für 2006: Vielmehr wolle man das Volumen des Jahres 2005 wieder erreichen, aber zu signifikant höheren Preisen – auch und gerade im jetzt anstehenden Wintergeschäft.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.