Conti wegen zu wenig Ausbildungsplätzen in der Kritik

Große deutsche Konzerne und vor allem die im DAX gelisteten stehen wegen ihres mangelnden Lehrstellenangebots in der Kritik, so schneide Continental besonders schlecht ab, schreibt die „Berliner Zeitung“. Die Zielvorgabe der Ausbildungsquote lautet sieben Prozent. Continental hat zwar diese Quote von 3,92 auf 4,15 Prozent in diesem Jahr gesteigert, bildet nun 1.246 Lehrlinge aus und weitere Steigerungen seien auch vorgesehen, allerdings könne Continental nicht „auf Knopfdruck” mehr Lehrstellen schaffen, äußert sich das Unternehmen zu dem Vorwurf.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.