Beitrag Fullsize Banner

Falken wirft Blick in die Zukunft: Neue Profile

Sumitomo Rubber Industries bzw. Falken hat in diesem Jahr den eigenen Messestand hauptsächlich einem Ziel gewidmet: Der neue Flaggschiff-Reifen FK-452 sollte noch bekannter gemacht werden. Insbesondere gibt es seit neuestem eine Dimension des Reifens, die – zusammen mit O·Z als Felgenhersteller – für SUV-Fahrzeuge entwickelt wurde und die von keinen anderen Hersteller angeboten werde, so Geschäftsführer Isamu Ishida und Marketingmanager Roberto Buck von Falken Tire Trading Ltd. Der Reifen in der Dimension 255/45 R20 passt etwa auf den Hyundai Santa Fe. Auch Tuner Brabus habe diese Größe bei Falken für die Umgestaltung des neuen Chrysler 310 angefragt, so Roberto Buck im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG. Vom neuen FK-452 gibt es seit der Markteinführung im vergangenen Jahr bereits 74 Dimensionen, wodurch der Reifen gleich in mehrere Marktsegmente reicht. Dennoch seien etwa ein halbes Dutzend weiterer Dimensionen in der Planung, hieß es am Falken Stand in Essen. Diese zusätzlichen Größen werden mit Sicherheit über 19 bzw. 20 Zoll Durchmesser liegen – im äußert lukrativen Markt der UHP-Reifen.

Isamu Ishida und Roberto Buck deuten an, dass es in naher Zukunft weitere Produktneuerungen vom japanischen Hersteller geben wird. So soll im Herbst 2007 der Nachfolger des Ziex ZE-512 vorgestellt werden. Dieser asymmetrische Pkw-Reifen für das mittlere Marktsegment werde dann zum Sommer 2008 in sage und schreibe 82 Dimensionen zwischen 12 und 18 Zoll und den Serien 65 bis 30 auf den hiesigen Markt kommen; Speedindizes werden bis W (bis 270 km/h) gehen. Die ersten Formen für den neuen “ultimativen Alltagsreifen”, der unterhalb des FK-452 angesiedelt ist, so Falken, seien bereits vorhanden.

Auch für den derzeitigen Eurowinter HS-437 soll demnächst ein Nachfolger auf den Markt kommen, der ebenfalls ein asymmetrisches Profil haben wird. Im Januar 2008 soll die Präsentation stattfinden, so Geschäftsführer Isamu Ishida. 40 Dimensionen seien zunächst geplant.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.