Recamic zeigt Leistungsspektrum in Essen

Recamic Services, eine Tochtergesellschaft der Michelin-Gruppe mit Sitz im französischen Clermont-Ferrand, gehört zu den vier großen Unternehmen der europäischen Kaltrunderneuerung. Mit einer Anzahl runderneuerter Lkw-Reifen von etwa einer Viertelmillion steht das Unternehmen heute deutlich auf Rang vier hinter dem Trio Marangoni, Bandag und Kraiburg. Dabei kann das Unternehmen vom Know-how, der Erfahrung und der Technologie der gesamten Michelin-Gruppe profitieren. Sie liefert ihren europäischen Lizenznehmern Laufstreifen, Ausrüstungen und führt Schulungen durch. Heute operiert Recamic Service in 16 Ländern; in 43 Anlagen werden Reifen nach dem Michelin-Kaltverfahren erneuert.

In Deutschland gibt es derzeit fünf Unternehmen, die als Recamic Lizenznehmer Lkw-Reifen runderneuern. Das sind Pneuhage (zwei Anlagen) sowie Slowinski, Reifen Kiefer, Reifen Lorenz und Reifen Busch. Wie Delphine Roux von Recamic Services sagt, werde in Frankreich nicht nach dem Kaltrunderneuerungsverfahren gefertigt, sondern es entstehen hier ausschließlich Runderneuerte nach dem Remix-Verfahren, also der Heißerneuerung. Nun ist der französische Runderneuerungsmarkt allerdings traditionell eh ein von der Heißrunderneuerung dominierter Markt. Rund 80 Prozent aller runderneuerten Lkw-Reifen entstehen mit diesem Verfahren. Laut Delphine Roux sei es in Frankreich auch erklärtes Unternehmensziel, keine von Michelin lizensierte Kaltrunderneuerung anzubieten. In Großbritannien gibt es ebenfalls keine Lizenznehmer. Allerdings werde dort – ebenfalls stark durch die Heißerneuerung geprägt (60 %) – nicht aktiv nach möglichen Lizenznehmern gesucht.

Auf der Reifenmesse Essen stellte das französische Unternehmen aus, um „seinen Lizenznehmern zu helfen und die Marke zu präsentieren“. Es gebe derzeit keine neuen Produkte, die in den Markt eingeführt würden. Allerdings bietet Recamic nun eine neue Laufstreifengröße an. „Um noch besser auf unsere Transportunternehmer-Kunden eingehen zu können, wird die schon jetzt sehr leistungsfähige Palette der vorgeformten Recamic-Laufstreifen im Jahr 2006 durch den neue Laufstreifen XTA2 Energy – für Reifen der Größe 385/55 R22.5 – erweitert.“ Die Lösung XTA2 Energy für Reifen der Größe 385/55 R22.5 auf der Antriebsachse stelle wie der Rest der Energy-Reihe eine optimale Lösung dar. Sie biete bis zu 20 Prozent bessere Laufleistung sowie bis zu sechs Prozent geringeren Kraftstoffverbrauch.

Ebenfalls bietet Recamic mit dem Profil XDY3 E einen neuen Standard. Diese neue Reihe richte sich an Transportunternehmer mit einer gemischten Anwendung (95 % auf Landstraße und 5 % Offroad). Sie ziele insbesondere auf Molkereifahrzeuge, Müllfahrzeuge und bestimmte Baustellenanlieferungen. Die neuste Generation der Laufstreifen diene nicht dazu, die hinsichtlich Grip und Kilometerleistung bereits sehr leistungsfähige Reihe XDY3 zu ersetzen, sondern soll diese ergänzen. Angebotene Größen sind: 12.00 R20, 11 R22.5, 12 R22.5, 13 R22.5, 295/80 R22.5 und 315/80 R22.5.

Die Recamic-Runderneuerung wird von unabhängigen, sorgfältig hinsichtlich ihrer Kompetenz und Professionalität ausgewählten Runderneuerern durchgeführt, so Delphine Roux weiter. Recamic Services schließe mit diesen einen mehrjährigen Lizenzvertrag ab. Demnächst werde eventuell der erste Lizenznehmer in Russland unter Vertrag genommen, hieß es am Recamic-Stand auf der Reifenmesse. Um welches Unternehmen es sich dabei handelt, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden.

Recamic Services liefert den lizenzierten Recamic-Runderneuerern die Laufstreifen und die zugehörigen Produkte (Pflaster, Verbindungsgummi, Reparaturgummi, Gummilösung, Membran-Schmiermittel, Lack). Das Unternehmen beteiligt sich an der Planung der Runderneuerungswerkstätten und liefert die Maschinen sowie das gesamte Werkzeug. Recamic Services betreibt zwei eigene Produktionsstätten, eine in Frankreich (Avallon) sowie eine in Oranienburg bei Berlin.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.