Mehr Lkw-Reifen aus Puchov

In das Jointventure-Unternehmen von Continental Matador s.r.l. im slowakischen Puchov, an dem die Deutschen 76 Prozent der Anteile und der lokale Reifenhersteller Matador a.s. die restlichen 24 Prozent halten, werden gegenwätig mehr als 500 Millionen Slowakische Kronen (gut 13 Millionen Euro) in eine neue Produktionshalle investiert. Die neue Einheit soll im September fertig gestellt sein und helfen, das produzierte Volumen (in 2000: zwei Millionen Einheiten) in diesem Jahr bereits auf 2,15 und im nächsten Jahr auf 2,2 Millionen Stück zu steigern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.