Partnerschaft von Pirelli mit britischer Forschungseinrichtung

Donnerstag, 11. Mai 2006 | 0 Kommentare
 

Die Reifensparte von Pirelli hat für ihr Forschungs- und Entwicklungszentrum mit der CSMA (The Centre for Surface and Materials Analysis, Stoke-on-Trent/Großbritannien) einen internationalen Kooperationsvertrag geschlossen. Das britische Forschungsinstitut bringt seine Erfahrungen ein im Bereich des Verhaltens von Oberflächen sowohl beim Produkt selbst wie bei der Prozessentwicklung und hier speziell in der Gummiverarbeitung, was technologische Entwicklungen bewirken und auch in Kostenverringerungen in Pirelli-Fabriken münden soll..

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *