US-Reifenmarkt verliert an Boden

Der US-Pkw-Reifenersatzmarkt ist im April um 9,6 Prozent geschrumpft. Wie die Deutsche Bank schreibt, sei der US-Pkw-Reifenmarkt bereits im ersten Quartal um 4,3 Prozent gesunken. Dieser neuerliche Rückgang bei den Absätzen könne die Profitabilität der Hersteller auf dem nordamerikanischen Markt im zweiten Quartal gefährden. Scheinbar reagierten amerikanische Endverbraucher mit einer Kaufzurückhaltung bei nicht absolut notwendigen Artikeln auf die allgemein gestiegenen Benzinpreise.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.