Conti kann Verluste im Nafta-Raum halbieren

Durch die Schließung der Pkw-Reifenproduktion in Charlotte (North Carolina/USA) werde Continental in 2006 im Nafta-Raum seine operativen Verluste auf 35 bis 40 Millionen US-Dollar in etwa halbieren. Auch ein Streik, so die Deutsche Bank weiter, würde die Gruppe gegenüber den wichtigsten Erstausrüstungskunden nicht unter Druck setzen, da Continental im ersten Quartal sein Lager um zwei bis 2,5 Millionen Reifen aufgestockt hat; dies entspreche einem Wert von etwa 90 Millionen Euro. Das wichtigste Ziel der Continental müsse es nun sein, so die Bank weiter, Marktanteile auf dem profitablen Ersatzmarkt hinzuzugewinnen (derzeit 4 %). In der Erstausrüstung hält Continental Tire North America (CTNA) rund 20 Prozent Marktanteil.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.