Rolf Leuchtenberger erklärt Rücktritt

Nach zehnjähriger, erfolgreicher Arbeit an der Spitze des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes hat Präsident Rolf Leuchtenberger (66) in der heutigen Sitzung des Vorstandes aus familiären Gründen seinen Rücktritt erklärt. Wie bereits bei seiner dritten Wiederwahl angekündigt, wolle er diese Amtsperiode nicht vollenden. Der Vorstand würdigte die erfolgreichen Leistungen für die über 40.000 Betriebe und nahm die Erklärung mit großem Bedauern und Respekt zur Kenntnis. Rolf Leuchtenberger war im Juni 1996 als Nachfolger von Fritz Haberl und Bernhard Enning gewählt worden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.