TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

FIA genehmigt neuen Truck-Rennreifen von Goodyear

Die FIA als oberster Dachverband des Motorsports hat einen neuen Truck-Rennreifen von Goodyear für den Einsatz im European Truck Racing Championship 2006 zugelassen. Dieser einfach „Goodyear Truck Racing“ genannte Reifen wurde speziell entwickelt und hergestellt, um Teilnehmern an Lkw-Rennen die bestmögliche Performance zu ermöglichen. Bis zur Saison 2006 stellte Goodyear für Truck-Rennen hauptsächlich „Regional RHS“-Lenkachsenreifen der Dimension 315/70 R22.5. Dann machten sich die Ingenieure im Entwicklungszentrum des Reifenherstellers Gedanken über eine neue Lösung. Ziel sei die Konstruktion eines Reifens mit optimierter Karkasse, Laufstreifenmischung und Profil gewesen, so der Hersteller. Dieser Reifen sollte der Hitzeentwicklung, dem hohen Tempo und anderen Extrembedingungen im Renneinsatz gewachsen sein und gleichzeitig beste Eigenschaften in punkto Abrieb und Grip aufweisen.

„Nach unseren zahlreichen Tests sind wir überzeugt, dass der neue Goodyear Truck Racing klar Bester seiner Klasse ist“, erklärt Jürgen Spielmann, Direktor Truck Tires Technology bei Goodyear Europa. „Der Reifen ist das Ergebnis wirklich harter Arbeit.“ Der Goodyear Truck Racing basiert auf derselben Karkasse, die auch für den Regional RHS 315/70 R22.5 verwendet wird, und alle wesentlichen Komponenten entsprechen denen des Straßenreifens. Allerdings wurden in zahlreichen Details Überarbeitungen vorgenommen, die das Risiko einer Überhitzung reduzieren und eine insgesamt höhere Seitenstabilität gewährleisten sollen. Der Reifen verfüge über eine spezielle Laufstreifenmischung mit einem Profil, das die Bodenhaftung optimieren soll, sowie eine zusätzliche Abdecklage, die der Hitzeentwicklung entgegenarbeite und die Konstruktion vor Unfallschäden schützen soll. Da der Reifen bei der Herstellung bereits fertig aus der Form kommt, entfällt das bislang notwendige Abrauen der Lauffläche.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.