Beru wird Sponsoringpartner der FIA Tourenwagen-WM

Innovative Produktentwicklungen und Motorsport-Engagement: Für die Beru AG gehört beides zusammen. Ab April 2006 unterstützt der Ludwigsburger Automobilzulieferer als Sponsor auch die FIA Tourenwagen-WM (FIA WTCC).

Am 30. April 2006 präsentiert sich der Ludwigsburger Automobilzulieferer erstmals als Hauptsponsor der FIA WTCC-Läufe im französischen Magny-Cours. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit Präsenter-Trailern im TV-Sender Eurosport vertreten und sponsort zudem die Cockpit-Kameras der WTCC-Boliden. Im Jahr 2007 wird die Beru AG zusätzlich zu den Rennen in Frankreich auch die WTCC-Läufe in Deutschland als Titelsponsor begleiten. Übertragen werden die Weltmeisterschaftsrennen unter anderem von den TV-Sendern Eurosport, TF1 (Frankreich) und dem deutschen ZDF. Insgesamt sind mit Alfa Romeo, BMW, Chevrolet, Ford, Honda, Peugeot und Seat sieben Automobilmarken am Start.

„Beru ist für uns ein besonders wertvoller Partner“, erklärt Jacques Behar, Präsident des FIA WTCC Promoters KSO. Das Unternehmen verkörpere Werte, die auch die FIA WTCC für sich in Anspruch nimmt: globale Relevanz und Attraktivität bei allerhöchster Konkurrenzfähigkeit.

Für Hans-Peter Vater, Leiter Zentrale Marketing-Kommunikation der Beru AG, „ist es deshalb logisch, die Marketing- und Motorsportaktivitäten des Unternehmens mit Hilfe der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft weiter zu internationalisieren.“ Vom Knowhow-Transfer aus dem Motorsport und den dadurch entwickelten innovativen Produkten in Erstausrüsterqualität sollen außerdem Fachhandel, Werkstätten und damit alle Autofahrer profitieren.

„In der fast hundertjährigen Firmengeschichte“, so Vater weiter, „hat Beru bei seinen Kunden und im Automobilrennsport seine Leistungsfähigkeit und Qualität immer wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Erstklassigkeit der FIA WTCC-Serie und der damit verbundene rasante Anstieg des Zuschauerinteresses werden den internationalen Bekanntheitsgrad der Marke Beru weiter steigern.“ Flagge im Motorsport zeigt Beru derzeit unter anderem auch als Titelsponsor der Beru Top Ten, einem attraktiven Rennserien-Paket, und beim Eisspeedway mit dem Beru Blue Power Team.

Beru-Produkte wie Zünd- und Glühkerzen, Hochleistungskabelbäume und -steckerverbindungen, Sensoren und elektronische Messsysteme halten weltweit auf Renn- und Rallyestrecken extremen Belastungen Stand. Beru zählt nahezu alle Formel-1-Teams zu seinen Partnern und betreut außerdem Kunden aus wichtigen Rennsportserien weltweit. Vor kurzem erhielt das englische Tochterunternehmen Beru F1 Systems vom britischen Branchenverband Motorsport Industry Association (MIA) die MIA Business Excellence-Auszeichnung für Technologie und Innovation. Prämiert wurde Digi-Tyre, das neue Reifendruck-Kontrollsystem von Beru F1 Systems.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.