PC-Soft – erfolgreich für Europas Runderneuerer

Seit 1997 entwickelt die brandenburgische PC-Soft GmbH mit ihrer Branchensoftware fa/r Lösungen für die industrielle Reifenrunderneuerung. Der Erfolg des Systems beruhe dabei nicht zuletzt auf der fortwährenden Anpassung der Software an die Anforderungen moderner Runderneuerungsunternehmen, schreibt das Senftenberger Unternehmen. Mehr als 20 Unternehmen mit Betrieben in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und Spanien setzten mittlerweile erfolgreich auf bewährte fa/r-Lösungen. So pflege die PC-Soft GmbH langjährige Kundenbeziehungen unter anderem zu Kraiburg-Plus-Kunden und zu Runderneuerungsbetrieben aus dem Kreis anderer Systeme wie Bandag, Goodyear und Bridgestone. Zu den jüngsten fa/r-Anwendern gehört Limburgs Bandag Bedrijf NV, ein Tochterunternehmen von Banden de Condé NV und Bandag Franchisee in Hasselt (Belgien).

Interesse am fa/r System habe auch ein Spanischer Runderneuerer aus der Gegend von Madrid. Als Heiß- und Kaltrunderneuerer wolle er fa/r künftig in seinen Produktionsanlagen einsetzen. Sowohl bei den belgischen als auch spanischen Anwendern spiele die vollständige Integration des modernen Maschinenparks eine wesentliche Rolle. fa/r steuere und dokumentiere die Produktion von runderneuerten Nutzfahrzeugreifen, sowohl im Kalt- als auch im Heißerneuerungsverfahren, von der Anlieferung der Karkasse bis zur Auslieferung des fertigen Reifens.

Basierend auf den gespeicherten Prozessdaten ermögliche es die regelmäßige Optimierung der Prozessabläufe im Runderneuerungsbetrieb. Die nahtlose Integration aller relevanten Unternehmensbereiche sichere einerseits die Verfügbarkeit der Prozessinformationen und ermögliche andererseits die zentrale Überwachung und Steuerung des Prozesses.

Durch seine Modularität und Skalierbarkeit, verbunden mit umfangreichen Anpassungsfunktionen, sei fa/r in der Lage, sich auf die unterschiedlichen Gegebenheiten seiner Anwender einzustellen und mit ihnen zu wachsen.

Nach der Inbetriebnahme einer Startkonfiguration könne das System bei Bedarf tiefer untersetzt (neue Stationen) oder funktionell erweitert (neue Zusatzmodule) werden. Umfangreiche Datenschnittstellen sicherten die Kommunikation mit im Einsatz befindlichen EDV-Anwendungen (Reifenhandel), ERP-Systemen von Materiallieferanten und Bearbeitungsmaschinen und -anlagen.

Auf der diesjährigen Reifenmesse vom 23. bis 26. Mai in Essen wird PC-Soft interessierten Besuchern zeigen, wie die mit der Nutzung von fa/r verbundenen Ziele durch das Zusammenwirken moderner Technologie, paxisbewährter Softwarefunktionalität und intelligenter Produktionsorganisation erreicht werden könnten. Die Ziele seien dabei im Einzelnen: Steigerung der Produktivität, Kosteneinsparung, Verbesserung der Kundenzufriedenheit, Sicherung der Produktqualität, Erhöhung der Flexibilität, Optimierung des Produktionsprozesses und automatische Produktionsdokumentation. Neue Themenschwerpunkte für die diesjährige Messe werden der Einsatz mobiler Endgeräte (Handhelds) im Runderneuerungsprozess und zur Reifenverfolgung (tyre tracking) sowie die Integration des Maschinenparks in ein modernes Instandhaltungssystem sein. Dementsprechend hoch seien die Erwartungen der PC-Soft GmbH an die im Rahmen der Messe geplanten Gespräche mit Runderneuerern, Maschinenherstellern und Materiallieferanten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.