Zwölf Prozent mehr Umsatz bei Bandag

Kaltrunderneuerungsspezialist Bandag (Muscatine/Iowa) hat den Umsatz im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres um zwölf Prozent auf 212,355 Millionen US-Dollar gesteigert. Dass das Unternehmen mit 12,578 Millionen Dollar in die Verlustzone (net loss) geraten ist, wird wesentlich auf die Aufgabe von Aktivitäten, vor allem durch ein Desinvestment in Südafrika, zurückgeführt. Im laufenden Geschäft schreibt Bandag weiterhin schwarze Zahlen (3,778 Mio.).

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.