Pirelli erneuert Abkommen mit Maserati

Der weltweite Kooperationsvertrag zwischen dem italienischen Reifenhersteller Pirelli und der ebenfalls italienischen Sportwagenmanufaktur Maserati (gehört zum Fiat-Konzern), die 2003 für zunächst drei Jahre unterzeichnet wurde, ist von den Vertragspartnern nun unter Hinweis auf die guten Ergebnisse bei Produkten und im Rennsport um weitere zwei Jahre verlängert worden. Beide Partner hatten während der vergangenen Saison etwa den Konstrukteurs- und den Teamtitel der FIA-GT Championship gewonnen. Man erhoffe sich darüber hinaus auch künftige Synergieeffekte bei der Zusammenarbeit.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.