Amtel will State-of-the-Art-Fabrik bauen

Donnerstag, 13. April 2006 | 0 Kommentare
 

(Akron/Tire Review) Amtel-Vredestein N.V. will weitere 124 Millionen US-Dollar in das Reifenwerk Voronezh investieren.

Die Arbeiten zum Projekt „Voronezh II“ sollen im September 2008 abgeschlossen sein. Dann werden in der neuen Fabrik neben der bereits bestehenden in der Stadt südwestlich von Moskau rund 2,5 Millionen Amtel- und Vredestein-Reifen gefertigt. Diese Produktionskapazität könne bis auf 4,1 Millionen Einheiten ausgebaut werden.

Für die Ausstattung der State-of-the-Art-Fabrik werden derzeit Verträge mit Harburg-Freudenberger, VMI, Comerio und Troester geschlossen. „Wir sind sehr glücklich darüber, diese Übereinkunft bekannt zu geben. Voronezh II wird die fortschrittlichste Produktionsstätte in Russland und selbst vielen westlichen Herstellern überlegen“, so Victor Tuluk, Generaldirektor in Voronezh.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *