TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Kumho führt neuen Ganzjahresreifen ein

Für alle vier Jahreszeiten, wie der Name bereits sagt, ist der neue „All Weather Kumho Solus Vier KH21“ ausgelegt, und soll damit ein Reifen für nahezu alle Wetterbedingungen sein. Bestimmt ist er für die europäischen Regionen, die im Winter entsprechende Bereifung erforderlich machen. Dafür hätten die Kumho Ingenieure alle üblichen Leistungsanforderungen, wie beispielsweise Performance auf trockenen- wie nassen Straßen, bei matschigen, glitschigen und schneebedeckten Fahrbahnen betrachtetet und so einen Reifen entwickelt, der bei allen diesen Bedingungen gut funktioniert, heißt es in einer Pressemitteilung. Sicheres und zuverlässiges Handling einerseits und Traktion andererseits hätten in der Entwicklung absolute Priorität gehabt.

Aber auch die im Fokus der Verbraucher stehenden Punkte wie ein gutes Abnutzungsverhalten, der Komfort und die Geräuschentwicklung waren zu berücksichtigen. Diese Faktoren erforderten die vorsichtige Optimierung der bisher eingesetzten Reifenprofile wie der Laufflächenmischung. Das laufrichtungsgebundene Reifenprofil des Solus Vier hat über die gesamte Reifenaufstandsfläche verteilte Bereiche für die unterschiedlichen Anforderungen. Im mittleren Bereich weist der Reifen eine hohe Anzahl von Lamellen auf, die die Schneeperformance gewährleisten. Dort enthält das Profil variable Lamellen. Die tief ausgeformten Versionen sollen die Traktion auf Schnee während des gesamten Reifenlebens sicherstellen, während die flachen Lamellen dafür sorgen sollen, dass der Profilblock stabil bleibt, sich weniger verformt und somit weniger Verschleiß auftritt.

Durch die dreidimensionale Auslegung verzahnen sie sich gegeneinander und sorgen so für einen steiferen Block, besonders unter Fahr- und Kurvenkräften. Resultierend aus dieser Auslegung verbessere sich das Nass- und Trockenhandling sowie die Bremsleistung und auch die Abnutzung. Im Schulterbereich der Lauffläche sind die Blöcke stark und steif, um bessere Haltbarkeit, Trocken-Performance und Seitenführung, besonders in den Kurven zu erreichen. Die Kombination von großen laufrichtungsgebundenen Schulterrillen und drei umlaufenden Rillen sollen für gute Wasser- und Schneematsch-Verdrängung sorgen, um das Aquaplaning und Fahrverhalten bei unterschiedlichen Winterbedingungen zu verbessern.

Die Laufflächenmischung liefere überzeugende Nässe Performance über einen breiten Temperaturbereich durch den Einsatz von hochentwickelten Polymeren und Silika. Auch unter dem Gefrierpunkt stelle sie noch diese Traktionswerte. Die Mischungen von Sommerreifen werden bei diesen Bedingungen deutlich härter, beim Solus Vier komme es dagegen zu keinem Verhärtungsprozess, schreibt Kumho weiter. Stattdessen könnten die Kanten des Profils effektiv arbeiten.

Das dynamische Laufflächen-Design findet seine Fortsetzung in der attraktiven Gestaltung der Seitenwand mit den typischen All Weather Symbolen.

Aber auch die inneren Werte des Solus Vier können sich sehen lassen, meint der Hersteller. Die endlos gewickelte Nylon-Gürtelabdeckung stabilisiere den hochfesten Stahlgürtel bei hohen Geschwindigkeiten, um sicher und komfortabel auf Autobahnen fahren zu können. Bei der kompletten Konstruktion des Reifens haben die Ingenieure auf die gesamte Entwicklungskapazität des Unternehmens zurückgreifen können. Insbesondere kommen dabei die rechtlich geschützten Software-Programme zum Einsatz, die mit verschiedenen Simulationsverfahren, der Finite-Elemente-Analyse u.a. bereits im Vorfeld wichtige Tests ermöglichen. Darüber hinaus seien alle Ergebnisse unter realen Bedingungen validiert worden. Dafür nutzte man das europäische Testzentrum in MIRA (nahe Birmingham) sowie die Möglichkeiten der alpinen- und skandinavischen Regionen.

Auf den Markt kommt der All Weather Kumho Solus Vier KH21 in Kürze mit annähernd 30 Größen zwischen 145/80 R13 75 T und 225/45 R17XL 94V. Zur Verfügung steht er zwischen 13- und 17 Zoll in den Serien 80, 70, 65, 60, 55, 50 und 45 und den Speed-Indizes T, H und V. Der All Weather Kumho Solus Vier KH21 sei eine interessante Alternative für all jene, die nicht zweimal im Jahr Reifen wechseln wollen und überwiegend mit ihrem Fahrzeug in städtischen Ballungsräumen unterwegs sind.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.