Reifenhandelsteam gewinnt Dunlop Drivers Cup

Wer Reifen verkauft, kann mit ihnen auch perfekt umgehen – zwei Teilnehmer am Dunlop Drivers Cup haben das in den vergangenen Tagen bewiesen. Beim Finale des Wettbewerbs um den Titel des sportlichsten Autofahrers lagen die als „Team Tyre Dealer III“ gestarteten Swen Dolenc (Maulbronn) und Holger Richter (Erlangen) am Ende vorne. 2.800 km durch Kalifornien führte die Final-Rallye des Cups die Teams, bis zum großen Finale auf dem California Speedway war noch alles offen. Erst auf dem atemberaubenden Ovalkurs nahe Los Angeles konnten sich der Porsche-Verkäufer Dolenc und Richter (Geschäftsführer bei Point S, Reifen Krautwurst in Erlangen) mit 2.260 Punkten gegen das bis dahin führende niederländische Team Tjidde-Der Boers/Hans van Dijk (2.230 Zähler) knapp durchsetzen. Dritte wurde die österreichische Paarung Christian Eybner/Kurt Scharner (2.150).

Das Erfolgsrezept auf den sieben Etappen der Abschlusstour zum Dunlop Drivers Cup 2005/2006 war denkbar einfach: „Wir haben es locker angehen lassen“, grinst Holger Richter (36). „Nur nicht als letzte ankommen“, war die Devise, die er mit seinem 38-jährigen Teampartner ausgegeben hatte. Die beiden weiteren Finalteams mit Handelsmitarbeitern qualifizierten sich auf respektablen Mittelfeldplätzen: Helmut Jäger (München) und Bernhard Schlosser (Freilassing) feierten ihren neunten Platz ebenso, wie die „Senioren“ Siegfried Glock/Ludwig Nieberle auf Rang zehn. Alles Wichtige rund um das Finale samt dem spannenden Tour-Tagebuch findet sich auf der Dunlop-Homepage im Internet. Unter www.dunlop.de kann man sich außerdem schon jetzt für den Dunlop Drivers Cup 2006/2007 bewerben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.