Ab Herbst soll das RDKS-Geschäft bei Beru boomen

Donnerstag, 30. März 2006 | 0 Kommentare
 

Im Geschäftsfeld Elektronik und Sensorik erzielte die Beru AG im letzten Geschäftsjahr zwar ein Umsatzplus von zwanzig Prozent auf 79,0 (65,9) Mio. Euro. Die Umsätze mit elektronischen Reifendruckkontrollsystemen (RDKS), die bei Beru das Kürzel TSS (Tire Safety System) tragen, lagen mit 16,8 (17,0) Mio.

Euro allerdings aufgrund des geänderten Einführungsszenarios in den USA leicht unter Vorjahr. Eine deutliche Umsatzbelebung wird für die Jahre 2006 und 2007 erwartet, da ab September 2006 bei siebzig Prozent aller neu zugelassenen Pkw und leichten Nutzfahrzeuge in den Vereinigten Staaten RDKS Pflicht werden und die Ausstattungsquote im Folgejahr bei hundert Prozent liegt. Das Unternehmen hat bereits einen Großauftrag eines deutschen Automobilherstellers erhalten, der ab 2006 alle Exportfahrzeuge für die USA serienmäßig mit dem Beru-RDKS ausrüsten wird.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *