Flugzeug stürzt auf Reifenwerk

Ein mit 14 Passagieren besetztes Kleinflugzeug ist in der südecuadorianischen Stadt Cuenca auf ein Reifenwerk gestürzt. Bei dem Unglück wurden fünf Passagiere getötet und neun verletzt. „Das Flugzeug ist auf ein in einem Industriegebiet gelegenes Reifenwerk nahe dem Flughafen gestürzt”, sagte ein Sprecher des örtlichen Roten Kreuzes gegenüber Associated Press. Am Boden wurde glücklicherweise niemand verletzt, da die Fabrikarbeiter zum Zeitpunkt des Absturzes ihre Mittagszeit gerade auf einem anderen Teil des Werksgeländes verbrachten. Zwar geht aus den Meldungen noch nicht hervor, um welches Werk es sich denn nun genau handelt, vor Ort in Cuenca produziert allerdings Ecuadors größter Reifenhersteller Capacity Compania Ecuatoriana de Caucho S.A. jährlich rund zwei Millionen Landwirtschafts-, Llkw-, Lkw- und Busreifen diagonaler Bauweise.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.