„Pirelli Lavanttal Rallye”

Die „Pirelli Lavanttal Rallye“ wird am 31. März bzw. 1. April – mit Start und Ziel in Wolfsberg – als dritter Lauf der Österreichischen Rallyemeisterschaft, durchgeführt. Die Veranstaltung feiert in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag. Die Jubiläums-Rallye zählt wie im Vorjahr auch wieder als erster Lauf zur Internationalen Rallyemeisterschaft der Republik Slowenien. Mehr als vierzig slowenische Teams werden in Wolfsberg vertreten sein.

Der Mitropa-Cup macht mit seinem zweiten Lauf ebenfalls wieder Station in Kärnten. Dies bedeutet, dass neben der heimischen Spitzenklasse aus Österreich und Slowenien eine Reihe weiterer sehr erfolgreicher Piloten aus den übrigen Nachbarländern an der „Pirelli Lavanttal Rallye 2005“ teilnehmen werden. Die Fans werden aber nicht nur aktuelle moderne Rallye-Fahrzeuge im Einsatz sehen, sondern die Rallye bietet auch der neu geschaffenen Castrol Historic Rallye-Staatsmeisterschaft der OSK eine Plattform. Dabei kann man historische Fahrzeuge aus den Jahren 1947 bis 1987 im Einsatz sehen.

Der MSC Wolfsberg mit Gerhard Leeb an der Spitze sieht sich jedenfalls wieder gerüstet, seinen Gästen während der Veranstaltungstage eine tolle sportliche Bühne zu bieten. Mehr als hundert Teams haben für die „Pirelli Lavanttal Rallye“ ihre Nennung abgegeben. Pirelli unterstützt diese Rallye wieder als Hauptsponsor. Daneben werden von Pirelli auch eine Reihe von Spitzenpiloten, die in Wolfsberg an den Start gehen, sehr wesentlich unterstützt.

In Österreich ist das Traditionsunternehmen mit der Pirelli GesmbH (Wien) als Breit-Reifenspezialist vertreten. Im Vordergrund stehen die normalen Verkaufsaktivitäten, man engagiert sich aber auch im nationalen Motorsport. Dabei unterstützt man Veranstalter und Fahrer und ist schon seit längerer Zeit mit einem eigenen Renn-Servicedienst vor Ort im Einsatz. Dadurch ist es auch möglich den Teams und den Aktiven rasch und problemlos zu helfen bzw. auch beratend beizustehen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.