Einstiegsgerät in die 3D-Achsvermessung geoliner 670

Mit dem geoliner 670 stellt Hofmann ein Achsmessgerät vor, das den Anforderungen der Werkstatt an Zuverlässigkeit und Präzision entsprechen dürfte. Dieses Gerät ist durch seine technische Ausstattung besonders für den Einstieg in die 3D-Technologie geeignet.

Der geoliner 670 profitiert von der neuesten Kamera- und Computertechnik, das zeigt sich vor allem in der Präzision und der Systemgeschwindigkeit. Der Wartungsaufwand des Geräts ist gering, da sich die empfindliche Messtechnik in sicherem Abstand vom Fahrzeug befindet, wo mechanische Einstellarbeiten eine potentielle Gefahrenquelle bilden.

Da nur wenige Eingaben erforderlich sind, um einen Messvorgang durchzuführen, und das Programm weitgehend automatisch abläuft, ist die Bedienung einfach, Eingabefehler werden vermieden und die Messergebnisse sind präzise. Sobald Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen werden, werden die Messwerte auf dem Bildschirm aktualisiert, das erspart dem Bediener aufwändiges Hin- und Herspringen im Anzeigebildschirm. Nach der Montage der vier Reflektoren an den Rädern vergehen nur wenige Minuten, bis eine komplette Vermessung des Fahrzeugs durchgeführt ist, das steigert die Produktivität der Werkstatt.

Komplette herstellerspezifische Daten und Informationen unterstützen die Vermessung auch wenig gängiger Fahrzeugtypen. Der Bediener kann auf aktuelle Daten von über 25.000 Modellen für die letzten Jahre 25 Jahre zurückgreifen.

Der geoliner 670 verzichtet auf eine Felgenschlagkompensation. Stattdessen wird das Fahrzeug positioniert (vor- und zurückgeschoben), auch das spart Arbeitszeit. Dieses Achsmessgerät zeichnet sich durch den wohl kürzesten Positionierungsweg im Wettbewerb aus, was die Flexibilität am Arbeitsplatz erhöht und den Investitionsaufwand der Werkstatt minimiert. Das Gerät ist mit feststehendem oder beweglichem Kameraträger kombinierbar und passt somit in fast jede Werkstatt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.