Doppelführung für das Gespann Aston Martin/Pirelli

Besser hätte die neue Partnerschaft zwischen Aston Martin und Pirelli gar nicht beginnen können. Im Qualifying zu den „12 Stunden von Sebring“, die morgen gestartet werden, haben die beiden Pirelli-bereiften Aston Martin DBR9 eine „Doppel-Pole-Position“ in der GT1-Klasse geholt. Kaum schlechter das Qualifying in der GT2-Klasse: Pirelli-bereifte Panoz Esperante liegen auf den Plätzen 1 und 3.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.