Unfallursache: Neureifen bei kalter Witterung

In Leverkusen ist am 15. März ein 51-jähriger Motorradfahrer verunglückt, als er mit seiner Maschine in eine Straßeneinmündung einbiegen wollte. Laut dem Unfallbericht der zuständigen Polizeidienststelle verlor er bei dem Manöver die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Der leicht verletzte Fahrer, der eigenen Worten zufolge kurz zuvor sein Fahrzeug mit neuen Reifen ausgestattet hatte, gab demzufolge an, das Motorrad sei unter ihm weggerutscht. Die Polizei Leverkusen hält nun die „neuen, harten Reifen und die kalte Witterung“ für unfallursächlich.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.